Schaab_ Druck_Medien Düsseldorf

Wichtige Begriffe. Einfach erklärt

Ausschießen, Computer-to-Plate, Lumbeck-Verfahren, Opazität, PostScript, Softproof — die Sprache der Drucker ist voller Fachtermini, die Kunden oft vor Verständnisprobleme stellen. Um Ihnen die Zusammenarbeit mit uns zu erIeichtern, haben wir für Sie in diesem Glossar wichtige Fachbegriffe leicht verständlich übersetzt.

» A B C  » D E F  » G H I  » J K L  » M N O  » P Q R  » S T U  » V W   » X Y Z  

 

V

Vakat
Mit Vakat bezeichnet man eine leere Seite im Druckbereich.

Vektor
Eine mathematisch – also durch Formeln – definierte Strecke bestimmter Länge in bestimmter Richtung. Mit Vektoren können geometrische Formen wie grafische Elemente und Schriften beschrieben werden.

Vektorgrafik
Im Gegensatz zur Pixelgrafik ist eine Vektorgrafik nicht aus Bildpunkten aufgebaut, sondern aus Vektoren: Mathematisch definierte Funktionen konstruieren die Grafik. Vorteil: Vektorgrafiken lassen sich ohne Qualitätsverlust beliebig vergrößern.

Verknüpfte Grafiken
Im Gegensatz zu den eingebundenen Grafiken werden die Grafikdateien separat abgespeichert und sind nicht fest in das Text- beziehungsweise DTP-Dokument integriert. Die Verknüpfung stellt aber eine automatische Aktualisierung sicher. Vorteil von verknüpften Grafiken ist vor allem, dass hier leicht Änderungen an den Grafiken vorgenommen werden können.

Verlauf
Der Verlauf – auch Farbverlauf genannt – bezeichnet die allmähliche, stufenlose Veränderung des Farbtons, der entweder in einen anderen Farbton übergeht oder verblasst.

Verpackungsdruck
Beim Verpackungsdruck finden – abhängig vom zu bedruckenden Material – verschiedene Druckverfahren Verwendung. Für Schachteln und Papierverpackungen wird meist Offsetdruck eingesetzt.

Versalie
Großbuchstabe.

Vierfarbdruck
Zum Druck von Farbbildern nutzt man das Prinzip der subtraktiven Farbmischung, bei der die genormten Skalenfarben Cyan, Magenta, Yellow und Black eingesetzt werden. Durch verschiedene Farbintensitäten, die man durch Aufrasterung erreicht, kann man eine große Farbpalette darstellen.

Visitenkartenformat
Es gibt hier zwar keine offizielle Norm, aber es hat sich die Scheckkartengröße – also 54mm x 85mm – durchgesetzt.

Vorsatz
Das Vorsatzpapier ist ein zähes, reißfestes Doppelblatt, das den Buchblock mit der Buchdecke verbindet. Zum einen dient es der ästhetischen Überleitung vom Äußeren des Einbands in das eigentliche Buch und zum anderen ist es unverzichtbar für den technischen Zusammenhalt von Außen- und Innenteil.

W

Wasserzeichen
Wasserzeichen sind durchscheinende Zeichen im Papier, die durch dünnere oder dickere Papierstellen entstehen.

Wickelfalz
Wickelfalz ist eine Falzart, bei der jeder Bruch parallel und in gleicher Richtung erfolgt.

Wire-O-Bindung
Bindeverfahren zum Heften von Einzelblättern. In die Blätter werden Löcher eingestanzt, durch die ein Bindeelement aus Draht eingefädelt wird.